Selbstportrait

Der Bodensee-Bezirksverein des Vereins Deutscher Ingenieure wurde im Jahre 1909 gegründet von Ingenieuren der drei Anrainerstaaten des Bodensees: Deutschland, Schweiz und Österreich. 

Sie waren der Überzeugung, daß die europäische Kultur und als wichtiger Teil die Technik über alle Staatsgrenzen hinweg wirkt. 

Die Mitglieder des Bodensee-Bezirksvereins und seine Satzungsorgane haben in den Jahren seines Bestehens - soweit es die Verhältnisse erlaubten- die Gemeinsamkeit ihres Ingenieurberufes wirken lassen. 

Sie sind auch für die Zukunft gewillt, über die Staatsgrenzen hinweg, im Rahmen ihrer Möglichkeiten die gemeinsamen Ziele, nämlich den Dienst an der Technik für Gesellschaft, Kultur und Völkerverständigung zu pflegen.

 

Name, Sitz

Der Verein führt den Namen ,,Verein Deutscher Ingenieure, Bodensee-Bezirksverein e.V." und hat seinen Sitz in Friedrichshafen. Er wurde beim Amtsgericht im Vereinsregister unter laufender Nummer VR37 am 09.03.1950 eingetragen. 

Das Gebiet des Bodensee-Bezirksvereins e.V. umfaßt:

 

Bundesrepublik Deutschland

im Land Baden-Württemberg die Landkreise

  • Bodenseekreis
  • Konstanz
  • Ravensburg
  • Sigmaringen

im Land Bayern den Landkreis

  • Lindau

Bundesrepublik Österreich 

Bundesland Vorarlberg

Schweizerische Eidgenossenschaft

(außer Basel-Stadt und Basel-Land)

Fürstentum Liechtenstein

 

Mitglieder des BV sind die Persönlichen und Fördernden Mitglieder des VDI, die ihren Sitz im Bezirk des Bodensee-BV haben, oder ihre Tätigkeit dort ausüben. 

Der Bodensee-Bezirksverein ist eine regionale Gliederung des Vereins Deutscher Ingenieure. Die Satzung und die Geschäftsordnung des VDI sind bindend für den BV, soweit diese ihn betreffen.